Claus Porto 2018-02-15T14:56:06+00:00

Gönn Dir was

Claus Porto

Die Seifen von Claus Porto sind Kult und Schmuckstücke im Badezimmer

Die Geschichte von Claus Porto

Claus Porto ist die älteste Seifen- und Parfümmanufaktur Portugals, die 1887 von den zwei nach Porto ausgewanderten Deutschen Ferdinand Claus und Georg Ph. Schweder gegründet wurde. Damals noch unter dem Namen „Claus & Schweder“. Mit ihren luxuriösen, außergewöhnlich schön verpackten Seifen sowie einem Lavendelwasser, inspiriert von den Pariser Parfüms, trafen die beiden Chemiker einen Nerv und avancierten schnell zur führenden Marke des Landes. Während des Ersten Weltkrieges musste die Firma kurzzeitig schließen, wurde aber bereits 1918 wieder eröffnet und um die Jahrtausendwende in „Claus Porto“ umbenannt. Heute haben die portugiesischen Luxusseifen Kult-Status.

Noch immer wird jede einzeln von Hand verpackt und mit einem Siegel versehen. Die nostalgischen Art Déco-Zeichnungen auf den Papierverpackungen sind ebenfalls seit damals gleichgeblieben und am liebsten würde man jede einzeln aufbewahren, sobald man ein Seifenstück ausgewickelt hat.

Außen und innen schön

Neben der hinreißenden Optik überzeugt das Beauty-Label aber auch beim Inhalt. Alle Seifen bestehen fast ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen wie ätherischen Ölen sowie Sheabutter, Pistazien- und Mangobutter, die feuchtigkeitsspendend und regenerierend wirken. Wie viel Liebe zum Detail hier drinsteckt, zeigt sich schon bei der Produktion: Die Seifen werden in sieben aufwendigen Mahlvorgängen hergestellt, anschließend reifen sie zwei Wochen an der Luft. Statt sich an Trends zu orientieren, besinnt man sich in Porto eben lieber auf seine 130-jährige Tradition und den Schatz eines gigantischen Duftrepertoires.